Gleich zwei Mal geblitzt

Gleich zweimal sauste am Dienstag ein Motorradfahrer aus dem Landkreis Cham in dieselbe Radarfalle. Beim ersten Blitzen war er mit 135 Stundenkilometern unterwegs – statt der erlaubten 60. Nur 15 Minuten später hat´s ihn dann an derselben Stelle wieder erwischt – diesmal mit 92 km/h. Jetzt erwarten den chronischen Zuschnellfahrer ein Bußgeld von 720 Euro und drei Punkte. Außerdem wird er drei Monate lang gar keine Gelegenheit mehr haben auf zu schnelles Fahren, denn solange muss er seinen Führerschein abgeben. Im Vergleich zu Bayerns Blitz-Spitzenreiter war der 23-Jährige aber noch vergleichsweise langsam unterwegs: In der aktuellen Jahresstatistik 2013 führt ein 29 Jahre alter Jaguarfahrer aus Schwaben. Er auf einer normalen Bundesstrasse mit 133 Sachen zu viel unterwegs.

 

CB