Gillamoos: Weniger Polizei-Einsätze als in den Vorjahren

Lediglich zwei Körperverletzungen und einen versuchten Diebstahl hat die Polizei am Gillamoos-Sonntag zu verzeichnen.
 
Ein 25-Jähriger Abensberger befand sich mit Freunden im Weinzelt auf dem Gillamoos. Hierbei wurde er von einem 25-Jährigen, bislang unbekannten Mann, angesprochen. Wenig später kam es zum Streit zwischen den Beiden, woraufhin der unbekannte Mann dem Abensberger einen Faustschlag auf die Nase gab. Eine 27-Jährige, ebenfalls aus Abensberg, wollte dem Geschädigten zu Hilfe kommen und wurde dabei ebenfalls von einem ca. 25-Jährigen, bislang unbekannten Mann, geschubst, und stürzte zu Boden. Die Geschädigte zog sich dabei keine Verletzungen zu. Die beiden Täter konnten flüchten.
 
Ein erheblich alkoholisierter 24-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim wollte eine auf dem Balkon des Weinzeltes stehende Plastikkuh entwenden und warf diese auf den angrenzenden WC-Containern herum. Als er die Deko-Kuh vom Container werfen wollte, wurde er dabei von einem am Gillamoos eingesetzten Polizeibeamten beobachtet und angesprochen. Die Deko-Kuh wurde leicht beschädigt und wieder an den Besitzer zurückgegeben.
 
Die erfreuliche Entwicklung auf dem Gillamoos setzt sich aus Sicht der Polizei fort. In den letzten Tagen waren im Vergleich zu den Vorjahren weniger Einsätze zu bearbeiten. Die Polizei Kelheim freut sich auf einen friedlichen Endspurt.
PM/MF