© TB 03 Roding

Gewichtheben: Rodinger Simon Brandhuber mit neuen Deutschen Rekord

Simon Brandhuber von TB 03 Roding hat bei der WM in Turkmenistan einen neuen deutschen Rekord aufgestellt. Mit 146 kg stellte er in der Gewichtsklasse bis 67 kg eine neue persönliche Bestleistung auf. Dies ist ein neuer deutscher Rekord in der 69 kg Klasse. Der alte Rekord stammt aus dem Jahr 1992 und lag bei 145 kg.

Am Ende reichte es für Simon Brandhuber zu einem sehr guten 11. Platz im Zweikampf. Im Reißen landete er mit den 146 kg am Ende auf Platz 4. Der Venezuelaner Mayora verdrängte ihn mit 147 kg nur hauchdünn vom Bronzerang.

650 Athleten aus 92 Nationen kämpfen in Asgabat in Turkmenistan um den WM-Titel. Für Simon Brandhuber ist es bereits die fünfte Weltmeisterschaft.

In Roding wurde der Wettkampf des Sportsoldaten genau verfolgt. Das Bundesliga-Team hat den Auftritt von Brandhuber am Samstag um 6 Uhr für gemeinsam verfolgt.

Abteilungsleiter Matthias Hecht:

Ein toller und nervenstarker Auftritt von Simon mit dem grandiosen deutschen Rekord. Der ganze Verein freut sich mit Simon und gratuliert sehr herzlich.

Ehrenvorsitzender Anton Hecht schreibt:

Hallo Simon, super, du hast nochmal einen drauf gesetzt, ein Riesenwettkampf mit DR und 182 Relativpunkten, so kann es bei der „Deutschen“ in Roding weitergehen.

Vater Werner Brandhuber:

Das hat Nerven gekostet, Ehefrau und Mutter Susanne konnte gar nicht zusehen. Ich glaube, der Simon hat den Deutschen Rekord als unausgesprochenes Ziel, bewusst angepeilt. Wir freuen uns natürlich Alle riesig.