Geisterfahrer wird wegen Mordes angeklagt

Wie gestern bereits berichtet, ereignete sich am Samstagabend auf der A 3 zwischen Sinzing und Nittendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Eine 59-jährige Frau wurde von einem Geisterfahrer getötet. Der Unfallverursacher wurde dabei schwer verletzt und befindet sich im Krankenhaus. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erging gestern Haftbefehl wegen Mordes gegen den 32-Jährigen. Der Geisterfahrer war schon in Regensburg einem Busfahrer nahe der Galgenberger Brücke negativ aufgefallen, als er ihm die Vorfahrt genommen hatte. Ob der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand, wird derzeit noch ausgewertet. 

 

26.03.2013 / CS