Geisterfahrer auf der A93

Gestern Abend hat ein Geisterfahrer auf der A93 andere Verkehrsteilnehmer leicht und sich selbst schwer verletzt. Auf der Strecke Regensburg –München war ein dunkler Audi mit sehr hohem Tempo entgegen der Fahrtrichtung unterwegs.  Bei Siegenburg gefährdete er mehrere Fahrzeuge, zwei Menschen wurden bei einem Ausweichmanöver leicht verletzt.  Auf Höhe der Autobahnausfahrt zog er nach rechts, gefährdete einen Laster und kam durch sein Manöver selbst von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich mehrmals und wurde dabei schwer verletzt. Der 47 Jahre alte Mann aus Weißenburg wurde in eine Klinik geflogen. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro.  

 

CB