Geht der „Prunk-Bischof“ nach Rom?

Neuer Job für den „Protz-Bischof“ schreibt BILD.de heute. Nach Informationen der Zeitung soll er künftig im Rat für die Förderung der Neu-Evangelisation tätig werden. Das Gremium wurde erst 2010 vom deutschen Papst Benedikt XVI. gegründet und soll die christliche Lehre in Gegenden, in denen das Christentum zwar schon lange bekannt ist, aber sich die Säkularisation durchgesetzt hat, wieder verbreiten. Damit würde er den kolumbianischen Erzbischof José Octavio Ruiz Arenas beerben.

Seine Wohnung in Regensburg wolle der Limburger Ex-Bischof übrigens behalten, schreibt die BILD. Auch künftig können die Einwohner der Domstadt ihm also begegnen.