GBW-Wohnungen verkauft: 2.000 Wohnungen in der Oberpfalz betroffen

Die rund 2.000 GBW-Wohnungen in der Stadt Regensburg und in der Umgebung sind verkauft. Die Immobilien AG Patrizia aus Augsburg hat den Zuschlag für den Erwerb bekommen.

Inhaber der Immobilien war die Bayern LB. Sie verkaufte insgesamt rund 32.000 Wohnungen in ganz Bayern.

Laut Finanzminister Markus Söder, brauchen die Mieter aber keine Angst zu haben. Im Kaufvertrag wurde eine Sozialcharta festgesetzt. In diesem enthalten ist beispielsweise ein besonderer Kündigungsschutz für Mieter über 60 Jahren. Außerdem verpflichtet sich die Patrizia AG auf Luxusmodernisierungen für die Dauer von fünf Jahren zu verzichten.

 

 

10.4.2013/RH/CB