Galakonzert: 500.000 Euro für Leukämiehilfe

Mit dem Erlös des 5. Benefiz-Galakonzertes kam die Leukämiehilfe Ostbayern ihrem Traum vom Bau eines Patientenhauses einen großen Schritt näher. Conrad Electronic und Maschinenfabrik Reinhausen überraschten mit Spenden von je 250.000 EUR. Die Thilo Wolf Big Band, Caroline Kiesewetter und Marcus Mittermeier begeisterten die mehr als 1.000 Zuschauer.

Die gemeinsam mit Odeon Concerte Regensburg organisierte Veranstaltung begeisterte erneut mehr als 1.000 Gäste. Für den musikalischen Schwung sorgten die deutschlandweit bekannte Thilo Wolf Big Band und die Hamburger Sängerin und Schauspielerin Caroline Kiesewetter. Schauspieler Marcus Mittermeier führte zusammen mit Isolde Schäfer souverän und heiter durch den Abend. Kulinarisch verwöhnt wurde das Gala-Publikum – darunter Joachim Wolbergs, Oberbürgermeister der Stadt Regensburg und Pate des Patientenhaus-Projektes – von Sternekoch Hubert Obendorfer.

„Ich bin überwältigt, wie viel Anteil unsere Gäste mit ihrem Kommen und ihren Spenden am Schicksal krebskranker Menschen nehmen. Und ich freue mich sehr, dass unser Projekt ‚Patientenhaus‘ so viel Unterstützung erfährt“, resümiert Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. Das Motto der 5. Benefiz-Gala lautete: „Alles aufs Haus!“, denn der Erlös der Gala fließt in einen langersehnten Traum der Leukämiehilfe, die in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen feiert: den Bau eines Patientenhauses in Regensburg, das Krebspatienten und ihren Angehörigen als Ort der Geborgenheit, des Austauschs und des Rückzugs dienen soll.

Pressemitteilung/MF