Gäubodenvolksfest: 800.000 Maß Bier und 35 Ochsen verspeist

Knapp 1,4 Millionen Besucher hat es in diesem Jahr wieder auf das Gäubodenvolksfest in Straubing gezogen, das haben die Veranstalter heute Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die Festwirte, wie auch die Betreiber der Fahrgeschäfte, haben dementsprechend eine äußerst positive Bilanz gezogen.

Veranstalter sind sich sicher: Trachtenrekord hat zum Besucheransturm beigetragen 

So wurden zum Beispiel 800.000 Maß Bier beziehungsweise Radler getrunken und 35 Ochsen verspeist. Zum Besucheransturm beigetragen hat sicherlich auch der Trachtenweltrekord, den sich die Straubinger am Tag vor der offiziellen Eröffnung des Fests zurückgeholt hatten. Sehr zufrieden zeigten sich auch die Aussteller der Ostbayernschau. Insgesamt rund 450.000 Besucher kamen aufs Messegelände und ließen sich vor Ort beraten.

Auch die Polizei hat heute bereits eine erste Bilanz gezogen. Während des Gäubodenvolksfestes sei es alleine auf dem Festplatz zu 39 Körperverletzungen gekommen.

Nach Schlag mit Maßkrug: Schwere Kopfverletzung

Die schlimmste hat sich in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 00.30 Uhr ereignet. Ein 19-Jähriger war mit seiner Freundin vom Gäubodenvolksfest aus auf dem Weg in die Innenstadt, als er auf Höhe des Lokals „Osteria Antiva“ nach einem Schlag auf den Hinterkopf zu Boden ging. Dabei erlitt der junge Mann schwere Kopfverletzungen. Er befindet sich aktuell noch in einem Klinikum. Laut Polizei dürfte die Tat mit hoher Wahrscheinlichkeit durch den Schlag bzw. den Wurf mit einem Maßkrug ausgeführt worden sein. Von den oder dem Täter fehlt jede Spur, weil der Fall der Polizei erst später mitgeteilt worden war. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Zeugen sollen sich an die Kripo Straubing unter Tel. 09421/868-0 an die Kripo Straubing oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

Acht Personen in Gewahrsam genommen 

Weiter wurden der Polizei 27 Diebstähle, vier Sachbeschädigungen gemeldet und acht Personen wurden in Gewahrsam genommen. 102 Verlustanzeigen gingen bei den Beamten ein.  Eine ausführliche Bilanz, auch zu Vorkommnissen in der Innenstadt, legt die Polizei Morgen in ihrem Pressebericht vor. Das Straubinger Gäubodenvolksfest endet heute Abend traditionell gegen 21.45 Uhr mit einem großen Feuerwerk.

 MK/ JK/ pm