Fußwallfahrt nach Altötting: Rund 3.500 Pilger sind unterwegs

Zur größten Fußwallfahrt Deutschlands von Regensburg nach Altötting sind laut Polizei am Morgen zwischen 3.000 und 3.500 Pilger aufgebrochen. Unterwegs wollen sich immer wieder weitere Pilger dem kilometerlangen Zug anschließen. Im oberbayerischen Wallfahrtsort Altötting werden am Wochenende etwa 8.000 Teilnehmer erwartet. Traditionell verabschiedete Bischof Rudolf Voderholzer die Pilger am Islinger Feld. Der Bischof läuft die letzte Etappe selbst mit und feiert dann in Altötting ein Pontifikalamt zusammen mit den Gläubigen.
Seit 1830 gibt’s die Regensburger Fußwallfahrt, mittlerweile also zum 186. Mal.

 

CB