Fußgängerinnen bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall in der Ortsdurchfahrt von Lederdorn wurden zwei Fußgängerinnen am Freitagabend schwer verletzt. Die beiden Frauen waren zu Fuß auf dem Gehweg an der Ortsdurchfahrt, der Staatsstraße 2132, in Richtung Chamerau unterwegs. Kurz nach der Abfahrt zum Uvex-Werk kam ihnen ein Wagen entgegen. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam dessen Fahrer nach links von der Fahrbahn ab, fuhr auf den Gehsteig auf und rammte einen Lattenzaun. Dabei wurden die beiden Frauen verletzt.

Die Feuerwehr Lederdorn übernahm die Erstversorgung der beiden Verletzten und sperrte die Staatsstraße an dieser Stelle. Durch die Leitstelle in Regensburg wurden sowohl mehrere Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes, Notarzt und auch zwei Rettungshubschrauber alarmiert. Diese brachten die zwei schwer verletzten Frauen zur weiteren Behandlung in Kliniken.

Die Staatsstraße war für längere Zeit komplett für den Verkehr gesperrt. Beamte der Polizeiinspektion Bad Kötzting haben die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.