Fußball: Serie des SSV Jahn gerissen – 1:3 gegen Köln

Die Serie des SSV Jahn Regensburg ist gerissen. Nach 10 Spielen ohne Niederlage musste die Mannschaft von Achim Beierlorzer sich dem 1. FC Köln mit 1:3 geschlagen geben.

Der Bundesligaabsteiger ging in einer ausverkauften Continental Arena früh in Führung. Simon Terodde erzielte das 0:1 – sein 20. Saisontreffer (11.).  Der Jahn spielte durchaus mit – mehr als Halbchancen sprangen aber nicht heraus. Köln abgeklärter, erhöhte in der 41. Minute durch Drexler auf 2:0. Das war dann auch der Halbzeitstand.

Neun Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als Sargis Adamyan der Anschlusstreffer gelang (54.). Adrian Fein hatte im Strafraum auf Adamyan abgelegt, der dann ins rechte Eck traf. Die Freude über den Anschluss währte allerdings nur 46 Sekunden, dann war es erneut Drexler, der nach einem Lattentreffer von Cordoba den Abpraller zum 3:1 über die Linie schob (55.). Regensburg gab sich aber keineswegs geschlagen, erzielte noch zwei Treffer, die allerdings zurückgepfiffen wurden: Beim Tor von Grüttner (76.) war zuvor Al Ghaddioui mit der Hand am Ball, Correia stand bei seinem Treffer (86.) im Abseits. Marcel Correia sah nach einer Notbremse gegen Guirassy in der 89. Minute auch noch die rote Karte, wird dem Jahn damit am kommenden Sonntag in Sandhausen fehlen.

KH