© Foto: Korbinian Held

Fußball: Bundesliga soll ab Mitte Mai wieder spielen

Seit Mitte März pausiert der Spielbetrieb in der 1. und 2. Fußballbundesliga. Heute hat die Politik grünes Licht für eine Fortsetzung gegeben.

Bei einer Videokonferenz haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten ihr OK zu einer Fortsetzung des Spielbetriebs in den beiden Bundesligen gegeben. Grundlage ist das Hygienekonzept, das die Deutsche Fußball Liga (DFL) bereits vorgestellt hat. Die Entscheidung über den genauen Starttermin überlässt die Politik der DFL. Die restlichen Spiele der Saison werden als Geisterspiele ausgetragen.

Christian Seifert, der Geschäftsführer der DFL und Sprecher des DFL-Präsidiums, hat sich bereits zur politischen Entscheidung geäußert:

Die heutige Entscheidung ist eine gute Nachricht für die Bundesliga und die 2. Bundesliga. Sie ist verbunden mit einer großen Verantwortung für die Clubs und ihre Angestellten, die medizinischen und organisatorischen Vorgaben diszipliniert umzusetzen. Spiele ohne Stadion-Zuschauer sind für niemanden eine ideale Lösung. Es ist in einer für einige Clubs existenzbedrohenden Krise allerdings die einzige Möglichkeit, den Fortbestand der Ligen in ihrer jetzigen Form zu bewahren. Mein Dank gilt an diesem Tag den politischen Entscheidungsträgern aus Bund und Ländern für ihr Vertrauen.