Furth im Wald: Unfall auf B20 – LKW fährt einfach weiter

Die Polizeiinspektion Furth im Wald berichtet von einem Unfall am Dienstag (15.9.) kurz vor dem Deschlbergtunnel. Nach Angaben eines Autofahrers geriet ein LKW auf die Gegenfahrbahn. Der Autofahrer konnte nicht mehr richtig ausweichen. Sein Fahrzeug wurde durch den LKW beschädigt, der aber seine Fahrt dann einfach fortsetzte. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den flüchtenden LKW oder den Unfall beobachtet haben.

Der Polizeibericht

Am Dienstagnachmittag befuhr ein 72-jähriger Chamer mit seinem Audi die B 20 in Richtung Furth im Wald. Kurz vor dem Deschelbergtunnel kam ihm dabei ein Sattelzug oder größerer Lkw entgegen, der aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Audifahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber nicht mehr weit genug nach rechts fahren, so dass der Lkw am Pkw entlang schrammte. Am Audi wurde dabei das Blech auf der gesamten Länge der Fahrerseite aufgeschlitzt. Der Seitenspiegel wurde abgerissen. Der Lkw setzte daraufhin unbeeindruckt seine Fahrt in Richtung Cham fort. Aufgrund des schnellen Ablaufs konnte sich der Geschädigte an keine weiteren Details erinnern. Verkehrsteilnehmer, die den Unfall beobachtet haben, oder sonstige Angaben zum flüchtigen Lkw machen können, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Furth im Wald, Tel. 09973/5040, in Verbindung setzen.

Polizeimeldung/MF