Furth im Wald: Motorradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Die Polizeiinspektion Furth im Wald berichtet von einer Motorradfahrerin, die am Sonntagnachmittag auf der Panoramastraße von Furth im Wald in Richtung Waldmünchen unterwegs war. Im Bereich einer S-Kurve verlor sie die Kontrolle über das Motorrad und schlitterte in die Leitplanke. Zum Glück konnten die Rettungskräfte zeitnah an der Unfallstelle sein. Die Frau wurde mit dem Hubschrauber ins Universitätsklinikum Regensburg geflogen. Sie hat sich schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. 

Der Polizeibericht

Am späten Sonntagnachmittag befuhr eine Motorradfahrerin aus Schönthal die Panoramastraße von Furth im Wald in Richtung Waldmünchen. Ihr Lebensgefährte fuhr, ebenfalls mit einem Motorrad, voraus. Im Bereich der scharfen S-Kurve verlor die 26-jährige, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, die Kontrolle über ihre Maschine und schlitterte in die Leitplanke. Ein Verkehrsteilnehmer der den Unfall beobachtet hatte, verständigte umgehend den Notruf, so dass die Rettungskräfte zeitnah an der Unfallstelle eintrafen.

Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde die Unfallfahrerin mit dem Hubschrauber ins Uniklinikum Regensburg gebracht. Sie zog sich durch den Sturz schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu. An der Maschine des Typs Harley Davidson entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 8000,- Euro.

Die Kreisstraße musste für die Rettungskräfte und die Unfallaufnahme etwa eineinhalb Stunden total gesperrt werden.

Polizeimeldung/MF