© Bundespolizei

Furth im Wald: Mann versteckt 80 Böller in seinen Ärmeln

Fahnder der Bundespolizei haben bei Kontrollen im Bereich Furth im Wald erneut Feuerwerkskörper der Kategorie 3 festgestellt. Ein 18 und ein 29-jähriger haben 104 Feuerwerkskörper aus Tschechien nach Deutschland eingeführt. Der jüngere der beiden, hatte etwa 80 Böller in den Ärmeln seiner Jacke versteckt.

Hier die Meldung der Bundespolizei:

Zwei Männer aus Baden-Württemberg im Alter von 18 und 29 Jahren gerieten am Donnerstagnachmittag (28. November) in eine Kontrolle der Bundespolizei. Dabei stellten die Fahndungsbeamten fest, dass die beiden Männer insgesamt 104 Feuerwerkskörper der Marke DUM BUM, Kategorie 3, mit einem Gewicht von über 1,5 Kilogramm (brutto) mitführten. Über eine Erlaubnis für den Umgang mit Feuerwerk der Kategorie 3 verfügte keiner der beiden Männer. Die Einlassung des 18-Jährigen, beim Kauf in Tschechien nicht gewusst zu haben, dass die Einfuhr nach Deutschland und der Umgang mit diesen Böllern ohne besondere Erlaubnis in Deutschland verboten ist, war allerdings unglaubwürdig. Seine 80 Böller hatte er nämlich in den Ärmeln seiner Jacke versteckt.

 

Beide erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.