Furth im Wald: Mann fuhr 5 Jahre ohne gültigen Führerschein

Bei einer Grenzkontrolle konnte die Bundespolizei Furth im Wald einen griechischen Führerschein sicherstellen. Der Bulgare hatte diesen vor fünf Jahren gekauft und ist seitdem als LKW-Fahrer in ganz Europa unterwegs gewesen.

Am Dienstagabend, 27.02.18, kontrollierten Beamte der Bundespolizei Furth im Wald kurz vor der Ausfahrt Tschechien einen PKW mit sechs Personen. Der 42-jährige Bulgare zeigte den Bundespolizisten seinen Führerschein im Scheckkartenformat der Klassen BE und CE.

Die Bundespolizisten vermuteten aber, dass es sich wahrscheinlich nicht um ein Original handelte und übergaben den Fahrer und das Fahrzeug der Schleierfahndung. Bei der technischen Überprüfung konnte festgestellt werden, dass der Führerschein eine Fälschung ist.

Der Mann legte ein Geständnis ab und gab an, dass er das Dokument vor 5 Jahren in Griechenland für 300 € gekauft hatte. Er musste nur eine kurz Fahrprüfung machen und war dann als Kraftfahrer mit LKWs in ganz Europa unterwegs.

Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Bulgare erhält eine Anzeige wegen Verschaffen und Gebrauch von falschen Ausweisen, sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

pm/MB