© Feuerwehr Furth im Wald

Furth im Wald: LKW kippt nach Schwächeanfall um

Glück im Unglück hatte ein tschechischer LKW-Fahrer am Freitagabend. Er war mit seinem Gespann auf der B20 in Richtung tschechische Grenze unterwegs, als er plötzlich einen Schwächeanfall erlitt und die Kontrolle über seinen Truck verlor. Der LKW überquerte die Gegenfahrbahn und blieb schließlich im Graben liegen. Die Rettungskräfte fanden den 32-Jährigen bewusstlos auf. Nach einer notärztlichen Behandlung wurde er ins Chamer Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 15.000 Euro. Die Bergung des LKWs gestaltete sich schwierig, weshalb die Bundesstraße für mehrere Stunden gesperrt werden musste.

MK