Furth im Wald: Frau sticht Lebensgefährten Messer in die Brust

Im Rahmen schon seit längerer Zeit bestehender Beziehungsprobleme kam es am Samstagabend zwischen zwei Lebenspartnern in Furth im Wald,  wieder zum Familienstreit. Die Eifersuchtsgefühle eskalierten. Gegen 00.15 Uhr stach die 28-jährige Frau ihrem 26-jährigem Lebensgefährten ein Brotzeitmesser mit einer 12 cm langen Klinge in den linken Oberbauch unterhalb der Herzgegend. Der ansprechbare Verletzte wurde mit der Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizei besteht für ihn keine akute Lebensgefahr. Die 28-jährige Tatverdächtige, die noch selbst den Notruf absetzte, wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts und gefährlicher Körperverletzung hat die Kripo Regensburg übernommen.

MK/ pm