Furth im Wald: Fahnder nehmen gesuchten Straftäter fest

Täter gefasst – der Mann hatte 3,67 Promille. Als Fahnder der Bundespolizei am Samstag (08.04.) einen PKW kontrollierten, konnten sie bei Furth im Wald einen gesuchten Straftäter festnehmen. Der Mann war als Mitfahrer auf dem Weg nach Tschechien.

Da er einen alkoholisierten Eindruck machte, führten die Beamten einen freiwilligen Atemalkoholtest durch und staunten über das Ergebnis nicht schlecht. Der Test ergab 3,67 Promille. Auf Grund dieses Ergebnisses brachten die Bundespolizisten den Mann in das Krankenhaus Cham zur Überprüfung der Gewahrsamsfähigkeit. Nachdem der Arzt diese bejaht hatte, durfte der Verhaftete die Nacht im Gewahrsam der Bundespolizei verbringen ehe er am Samstagvormittag in die JVA Regensburg eingeliefert wurde.

Das Amtsgericht Regensburg hatte den 28-jährigen Deutschen im Januar 2017 wegen Trunkenheit im Verkehr zu 3750 Euro Geldstrafe, ersatzweise 75 Tage Haft, verurteilt. Dazu kamen noch 197 Euro an Verfahrenskosten. Die Summe von fast 4000 Euro konnte der der in Polen geborene Mann nicht bezahlen.

 

pm/LS