Fürstin Gloria spielt in der Rocky Horror Show mit

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele warten kurzfristig mit einem weiteren Knüller auf: Fürstin Gloria von Thurn und Taxis wird in der Produktion „Rocky Horror Show“ am 18. Juli 2013 wieder eine Bühnenrolle übernehmen!

Die „wilde Zeiten“ sind schon längst vorbei und Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ist heute vor allem die angesehene Managerin eines Fürstenhauses. Doch einen Abend lang lässt sie den Geist der wilden 70er und 80er nochmals ein wenig aus der „Flasche“: In Richard O´Briens abgefahrenem Kultmusical „The Rocky Horror“-Show steht sie am 18. Juli im Innenhof des fürstlichen Schlosses in zwei Szenen live auf der Bühne! Nicht nur dass sie den Darsteller des „Eddie“ (im Film gespielt von Meat Loaf) mit ihrer Harley-Davidson auf die Bühne fährt – auch in der großen Schluss-Szene wird sie als Chefin der „Außerirdischen“ vom Planeten Transylvannia den „Schlossherrn“ Frank´n Further wieder nach Hause holen und dabei auch mitsingen. In welch schriller Kostümierung Fürstin Gloria zu erleben ist, bleibt noch ein kleines Geheimnis…  
 
Die „Rocky Horror Show“ – zu sehen in einer Produktion der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig – ist wohl das interaktivste aller Musicals, denn nirgendwo sonst regnet es von den Zuschauern Unmengen an Reis, Toastbrot und Toilettenpapier auf die Darsteller und kein anderes Musical wird von der begeisterten Fan-Gemeinde so rituell „zelebriert“.  
 
Vom 12. bis 21. Juli bringen die Thurn und Taxis Schlossfestspiele mit David Garrett, Startenor Klaus Florian Vogt, Max Raabe, Ludovico Einaudi, Udo Jürgens und Sir Elton John ein noch nie dagewesenes Aufgebot an Stars. Weiter zu erleben: Verdis Oper „La Traviata“, das Ukulele Orchestra of Great Britain und eine Kinderaufführung des „Räuber Hotzenplotz“.
 
17.06.2013 / PM Odeon