Freistaat nominiert weitere Traditionen für immaterielles Kulturerbe

Der Freistaat Bayern hat zwei weitere ostbayerische Traditionen für das Bundesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes vorgeschlagen. Wenn es nach dem Kultusministerium geht, sollen die Agnes-Bernauer-Festspiele in Straubing und die Oberpfälzer Zoiglkultur in die Liste aufgenommen werden. Insgesamt schickt der Freistaat 12 Traditionen ins Rennen. Das Bundesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes soll die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen in und aus Deutschland sichtbar machen. Der Further Drachenstich ist schon Teil davon.