Freie Fahrt für Radler – endgültig

Radfahrer in der Regensburger Innenstadt haben endgültig freie Fahrt. Das hat der Verkehrsausschuss der Stadt gestern beschlossen. Nur die CSU-Mitglieder stimmten gegen die Entscheidung.
Somit dürfen die Radler im Alleengürtel sowie in den Fußgängerzonen fahren, ohne absteigen zu müssen. Dazu zählt beispielsweise die Schwarze-Bären-Straße. Auch radeln entgegen der Einbahnstraßen bleibt erlaubt – zumindest in den Straßen, in denen es in der Probephase bereits gestattet war. Grund dafür ist auch:
Innerhalb der Altstadt gab es im vergangenen Jahr keinen Unfall mit Radfahrern. Trotzdem haben in der Altstadt die Fußgänger weiter Vorrang, heißt es vonseiten der Stadt.

 

LS