Freie Fahrt auf der Donau: Schleusensperre aufgehoben

Die diesjährige Schleusensperre an der Donau wurde heute (06.04.17) planmäßig beendet. Die umfangreichen Wartungs-, Unterhaltungs- und Inspektionsarbeiten an den Schleusen in Bad Abbach, Regensburg, Geisling und Straubing konnten durch Beschäftigte des Wasserstraßen- und Schifffahrtamtes Regensburg (WSA) ordnungsgemäß abgearbeitet werden.

 

Besonderheit in diesem Jahr: Die Schleuse Regensburg wr komplett geleert. So konnte im trockengelegten Zustand die Bauwerksprüfung in der Schleusenkammer, in den Einfahrtsbereichen und an den Stahltoren durchgeführt werden. Von der Protzenweiherbrücke aus war daher in den letzten zwei Wochen ein ungewohnter Blick in die Schleuse möglich.

Die Trockenlegung ist Teil der Bauwerksinspektion an den Bauwerken des WSA mit regelmäßigen Sichtungen und detaillierten Bauwerksprüfungen alle 6 Jahre. Die Bauwerksinspektion dient dazu, beginnende Schäden durch Alterungsprozesse und Abnutzungen frühzeitig zu erkennen. Damit können rechtzeitig Instandsetzungsmaßnahmen geplant und durchgeführt werden, sodass größere Schäden oder ein Ausfall der Anlage so weit wie möglich vermieden werden.

Im nächsten Jahr wird die planmäßige Schleusensperre an der Donau, am Main-Donau-Kanal und am Main in der Zeit vom 10.04.17 - 30.04.17 stattfinden.

 

 

PM/MB