Forscher unterwegs – Internationale Donauexpedition startet heute in Regensburg

Ein internationales Forscherteam will bei einer Donauexpedition umfassende Erkenntnisse über den Fluss sammeln, unter anderem über die Auswirkungen des Hochwassers vom Juni. Dafür reist die Gruppe heute von Regensburg aus 2.400 Kilometer bis ins Schwarze Meer, wie das bayerische Umweltministerium mitteilte. Die 20 Wissenschaftler analysieren ihre Proben bereits an Bord. Bei früheren Messfahrten wurden immer wieder neue Arten entdeckt. Die Reise dauert sechs Wochen, führt durch zehn Länder und gilt als eine der größten Flussexpeditionen der Welt.

 

 

14.08.2013/CB/dpa