Forensik für jugendliche Straftäter kommt nach Regensburg

Die Forensik am Regensburger Bezirksklinikum wird für 40 Millionen Euro erweitert. Ab 2016 können erstmals in ganz Bayern psychisch kranke jugendliche Straftäter behandelt werden. Denn der Bezirk Oberpfalz errichtet die erste jugendforensische Klinik in Bayern. Gleichzeitig kommen 72 weitere Betten für die forensische Erwachsenenpsychiatrie dazu. In der Forensik werden psychisch kranke Straftäter behandelt, die von einem Gericht zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurden.

 

 

Foto: Bezirksklinikum Regensburg

 

 

22.02.2013/ML