Footballmacher in der Conti-Arena

Statt dem gewohnten Fußballevent bietet die Continental Arena am Samstag, den 15.12.2018, eine Bühne für eine bisher einzigartige Convention. Unter dem Motto „together next level“ bringt das Footballnetzwerk RedZone die Menschen und Macher der American Football-Szene zusammen.

Denn wie den Organisatoren aufgefallen war, sind es genau diese Personen, die Football in Deutschland und Umgebung voranbringen können: „Wir haben RedZone mit einem klaren Auftrag gegründet: engagierte Menschen mit der Leidenschaft für American Football in Deutschland zu vernetzten, zu inspirieren und ihnen Wissen und Kontakte zu ermöglichen, die sie und ihre Teams in ihrer Entwicklung weiterbringen. So sollte Football in Deutschland die nächste Hürde nehmen.“

Und genau zu diesem Zweck findet die RedCon statt, um diese Netzwerke bilden, beziehungsweise ausbauen zu können und damit den Wissenstransfer zwischen Teams, Verband und Fachverständigen in Schwung zu bringen. Den ganzen Tag über können Vereine, Hersteller, Camp-Veranstalter, Verbände, Ligenverantwortliche und Menschen, die sich im American Football einbringen wollen miteinander in Dialog treten, aber vor allem auch zwölf Vorträgen einiger sehr prestigereicher Figuren des American Footballs erleben. Unter ihnen finden sich sowohl Vertreter einiger der besten deutschen und österreichischen Vereine, als auch Funktionäre von Seiten des Verbandes, als auch Experten aus der Fitnessbranche und der Medizin, man kann also von einem breit abgedeckten Spektrum sprechen.

Zusätzlich dazu wird zahlreichen Ausstellern aus den Bereichen der Bekleidung, Trainingsplanung und Ernährung eine Plattform geboten. Branchenführer wie Puma und Under Armour, aber auch viele footballspezifische Unternehmen präsentieren in den Räumen des Business Clubs in der Continental Arena ihre Angebote und Dienstleistungen.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 9:00 Uhr und endet um 19:00 Uhr. Tickets können online über die Homepage von RedZone (www.togethernextlevel.com) oder auch vor Ort noch erworben werden.