Football: Verband setzt Saison 2020 aus

Eigentlich sollte am kommenden Wochenende die Saison in der Football-Regionalliga beginnen. Aufsteiger Regensburg Phoenix wäre mit einem Auswärtsspiel bei den Landsberg X-PRESS in das Abenteuer Regionalliga gestartet. Doch die Corona-Pandemie macht einen Spielbetrieb aktuell unmöglich.

Hier die Mitteilung des American Football Verbandes Bayern:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Vereinsvertreter und Amtsträger,

zunächst einmal hoffe ich sie sind alle gesund und auch bei ihren Lieben steht alles bestens!

Ich denke auch Sie werden die letzten Tage die Entwicklungen In der Bundesrepublik und auch in unserem wunderschönen Freistaat bezüglich des Coronavirus verfolgt haben.

Wir hatten Ihnen ja bereits am 03. April einen Abriss gegeben wie der AFV Bayern e.V. sich im Falle eine Verlängerung beziehungsweise nicht wesentlichen Entschärfung der Ausgangsbeschränkungen und der damit einhergehenden Beschränkungen für das Privatleben und auch sportliche Leben Verhalten wird.

Nun hat uns unser bayerischer Ministerpräsident einen Ausblick auf die nächsten Wochen und Monate gegeben und hier müssen wir natürlich, im Sinne unserer aller Gesundheit und auch unseres Sportes, der Gesamtsituation und den Vorgaben durch den Freistaat Rechnung tragen.

Aus momentaner Sicht ist es nicht absehbar wann wir unseren geliebten Sport wieder so ausüben können wie es für uns sinnvoll erscheint und ab wann wir wieder Veranstaltungen wie Spieltage zulassen dürfen.

Wohlgemerkt bei so manchem Spieltag sind schon ohne Zuschauer knappe hundert Leute vor Ort.

Entsprechend treten die Konsequenzen welche ihnen am 03. April 2020 bereits angedeutet habe in Kraft:

Die reguläre Spielsaison der bayerischen Lizenzligen wird für die Saison 2020 ausgesetzt, Auf- und Abstiegsregelung werden außer Kraft gesetzt.

Ausgenommen hiervon sind, bis jetzt, lediglich die nach den Sommerferien startenden Ligen im Jugendspielbetrieb über die zu einem späteren Zeitpunkt entschieden wird.

Dies betrifft nicht die deutschen Lizenzligen des AFVD.

Auch das Thema Auf- und Abstieg in die GFL 2 aus der Regionalliga wird noch separat zu betrachten sein. Auf die betroffenen Vereine kommen wir unaufgefordert zu.

Sobald ein Zeitpunkt absehbar ist ab dem ein Spielbetrieb wieder möglich sein wird, wird der AFV Bayern e.V. sich bemühen mit den dann interessierten Vereinen einen eingeschränkten Ersatzspielbetrieb auf die Beine zu stellen.

Über entsprechende Spielformen und Möglichkeiten sowie anderweitige, sich daran anschließende Fragestellung wird zu gegebener Zeit beraten.

Auch zu diesem Punkt kommen wir unaufgefordert auf Sie zu.

Uns ist bewusst, dass diese Situation und diese Entwicklung für Sie, genauso wie für uns absolut unbefriedigend und auch frustrierend ist. Allerdings würden wir es für grundlegend falsch halten sie hier hinzuhalten und ihnen falsche Hoffnungen zu machen.

Uns ist vollkommen bewusst, dass nun einige Fragen auftauchen. Hier sind schon einige Vereine an uns herangetreten mit Nachfragen bezüglich Lizenzgebühren, Verwaltungspauschalen, Schiedsrichtergestellung und Passgebühren, um nur einige zu nennen.

Ich bitte sie um Verständnis, dass wir zu diesen Fragen erst abschließend Stellung nehmen können, wenn wir wissen was, wie im Jahr 2020 in Bayern stattfinden kann und konnte.

Vertrauen Sie bitte in diesen Punkten auf die unkomplizierte und auch umsichtige Arbeitsweise, welche das Präsidium in den letzten Jahren schon ausgezeichnet hat.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, Sponsoren, Vereinsoffiziellen, Coaches, Spielern und Schiedsrichtern für ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Euch allen alles Gute!

Mit sportlichen Grüßen,
bleiben Sie gesund!

Michael Döhla
Präsident des American Football Verband Bayern