Flucht bei der Polizeikontrolle

Ein 21jähriger Mann sollte am Montag gegen 21.45 Uhr in der Donaustaufer Straße durch Zivilbeamte kontrolliert werden. Als der Mann die Beamten als solche erkannte, flüchtete er sofort, dabei sprang er bei der naheliegenden Regenbrücke über die Brüstung ca. vier Meter in die Tiefe. Offensichtlich unverletzt konnte er seine Flucht zunächst fortsetzen. Seinen mitgeführten Rucksack hat der Mann dabei verloren, es konnte darin eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Im Rahmen der Fahndung wurde der 21jährige schließlich ca. 20 Minuten später festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Er wird wegen einem Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

 

pm