Filmreife Szenen in Cham: Ladendieb festgenommen

Filmreife Szenen spielten sich am späten Freitagnachmittag (02.10.) in einem Drogeriemarkt in der Rodingerstraße ab. Vorausgegangen war ein Ladendiebstahl eines 43-Jährigen, den der Ladendetektiv beobachtete. Dabei hatte der Dieb vier unterschiedliche Herren-Parfüms im Wert von 388,30 Euro eingesteckt. Als der Täter ohne zu zahlen den Markt verließ, wurde er von dem Detektiv angesprochen, wobei dieser sich als solcher zu erkennen gab.

In Freizeit befindlicher Polizist greift ein

Da der Dieb keinerlei Anstalten machte stehen zu bleiben, musste ihn der Ladendetektiv festhalten. Dieser wehrte sich, so dass es vor dem Markt zu einem Gerangel kam. Ein sich in der Freizeit befindlicher Polizeibeamter kam dem Detektiv sofort zu Hilfe. Mit vereinten Kräften konnte der Dieb festgenommen werden. Nachdem ihm die Festnahme erklärt worden war, sollte der Mann in den Markt beziehungsweise ins dortige Büro verbracht werden. Gegen diese Maßnahme leistete der Täter erneut heftigen Widerstand und stieß den Polizeibeamten kurz vor dem Bürotrakt in einen Auslagenbereich, so dass dieser verwüstet wurde. Erst als ein weiterer Kunde mit eingriff, konnte der Täter unter Kontrolle gebracht werden.

Polizei findet weiteres Diebesgut

Der Mann wurde durch eine verständigte Polizeistreife abgeführt, er stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen konnte der PKW des Täters aufgefunden werden. Hier fanden die Beamten weiteres Diebesgut in Höhe von 531,80 Euro, welches der Dieb unmittelbar zuvor aus dem Drogeriemarkt unbemerkt entwendet hatte. Der Mann wurde auf Anordnung der  Staatsanwaltschaft inhaftiert und am Folgetag einem Richter vorgeführt.

pm/LS