© Dirk Holst

Filmpreis für Imagefilm von Bad Gögging

 

Der Imagefilm von Bad Gögging hat beim internationalen Tourismus-Filmfestival im bulgarischen Veliko Tarnovo den Preis in der Kategorie „Bester touristischer Imagefilm“ gewonnen. Als Gründe für die Wahl gibt die Jury an, dass der Film Humor besitze und positive Emotionen vermittle.

Gegen starke Konkurrenz durchgesetzt

Über 50 Filme waren für den Award nominiert, der Mitglied des international renommierten „Cifft | International Committee of Tourism Film Festivals“ ist. In der betreffenden Kategorie konnte sich Bad Gögging gegen die touristischen Landesorganisationen von Indonesien, Bulgarien, Österreich, Griechenland, Tschechien und Polen behaupten.

Film erzählt eine Geschichte

Der Imagefilm folgt einem besonderen Konzept: Er arbeitet mit Mitteln des sogenannten Storytellings, zu Deutsch „Geschichten erzählen“. Statt eine lose Abfolge schöner Bilder zu präsentieren, zeigt der Film eine spannende Zeitreise. Zwei Römer finden sich plötzlich im modernen Bad Gögging wieder und treffen auf allerlei Überraschungen. Die sympathischen Protagonisten und die fast 60 Statisten, von denen die meisten aus der Region kommen, machen den Film authentisch und humorvoll. Mittlerweile liegt auch eine englischsprachige Version vor. Gedreht hat den Film die Produktionsfirma One4Two aus Regensburg in Kooperation mit TVA.

Das fünf Minuten lange Video ist auf www.facebook.com/bad.goegging, auf www.bad-goegging.de und www.youtube.com/BadGoeggingUrlaub zu sehen.