Feuerteufel soll einige Taten gestanden haben — Update: Haftbefehl erlassen

Laut Medienberichten soll der Feuerteufel aus Bad Abbach seine Taten heute teilweise gestanden haben und wohl auch in der Jugendfeuerwehr im Ort aktiv gewesen sein. Pressesprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern, Michael Emmer, möchte diese Meldung weder bestätigen noch dementieren. Seit Ende März versetzte die Brandserie in Bad Abbach (23 Fälle) die Bevölkerung in Angst und Schrecken. Der Schaden beläuft sich derzeit auf weit über 1 Million Euro. Am Montag Nachmittag wurde der junge Mann als dringend tatverdächtigt festgenommen. Mittlerweile wurde gegen ihn Haftbefehl erlassen.

 

30.07.2013/TeS