Feuerteufel hat vermutlich erneut zugeschlagen

Am frühen Samstagmorgen ist vermutlich erneut ein PKW in Brand gesteckt worden. Dieses mal liegt der Tatort in der Gemeinde Barbing im Landkreis Regensburg. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 18.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Eine Nachbarin hatte am gegen 0:10 Uhr einen lauten Knall gehört und daraufhin aus dem Fenster gesehen. Sie bemerkte den brennenden Audi  eines 26-Jährigen. Bis zum Eintreffen der Polizeistreife standen Wagen und Carport voll in Flammen. Der Wagen brannte vollständig aus.  Umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen zur Feststellung des oder der Täter, führten bis dato nicht zum Erfolg. Aufgrund der Vorgehensweise ist starkt davon auszugehen, dass auch der aktuelle Fall der Serie von mysteriösen Brandanschlägen zuzuordnen ist.

 

CS