Feuer zerstört Holzlagerhallen

Zwei größere Holzlagerhallen wurden am späten Sonntagabend ein Raub der Flammen. Verletzt wurde bei dem Feuer glücklicherweise niemand.

Die integrierte Leitstelle in Landshut verständigte am Sonntag gegen 23.15 Uhr die Niederbayerische Polizeieinsatzzentrale in Straubing darüber, dass auf einem Feldgrundstück an der Ortsverbindungsstraße zwischen Niederummelsdorf und Neukirchen nahe der BAB A 93 ein größerer Brand sei. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine der Scheunen schon im Vollbrand. Es handelte sich um zwei Scheunen, auf einer Seite in offener Bauweise, mit den Größen 24 x 10 Meter und 17 x 7 Meter. Trotz Großeinsatzes der Feuerwehren der gesamten Umgebung wurden die Lagerhallen zerstört. In ihnen befand sich Schnitt- und Schreinerholz, zwischen den beiden Hallen waren etwa 3 Kubikmeter Hopfensäulen gelagert.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt, der Gesamtsachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Noch in der Nacht nahmen vor Ort Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Landshut ihre Ermittlungen auf. Zur Brandursache kann derzeit noch gar keine Aussage getroffen werden.

 

pm / SC