(Fast) meisterlich: EVR mit Sieg in Deggendorf

2:0 hieß es am Ende beim Deggendorfer SC für die Mannschaft von Doug Irwin. In einem hochklassigen Ostbayern-Derby gab es auf beiden Seiten viele Chancen, mit dem besseren Ende für den EVR und vor allem für Thomas Ower, der seinen ersten Shutout der Saison feiern durfte. Ower war auch heute wieder ein sicherer Rückhalt nachdem sich der EVR im Mitteldrittel viele Strafzeiten unmittelbar hintereinander eingefangen hat. Vorne konnte Nikola Gajovsky das wichtige 1:0 erzielen. Billy Trew nutzte dann in der Schlussminute das leere Tor der Gastgeber um alles klar zu machen.

Tore Regensburg:

1:0 Gajovsky (25.; Flache, Dunlop); 2:0 Trew (60.; Dunlop, Smith)

Strafzeiten: DSC 8 – EVR 14

Meister ist der EV Regensburg aber trotzdem noch nicht. Die Bayreuth Tigers konnten gleichzeitig in Landshut 3:2 im Penaltyschießen gewinnen und könnten den EVR damit theoretisch noch überholen. Die nächste Chance, die Meisterschaft einzutüten bekommen Smith, Stähle und Co. am kommenden Sonntag in Bad Tölz.

 

LH