Fahrerflucht: Nach Unfall tritt Kraftstoff aus

Am Sonntag, 01.04.2018, gegen 19.15 Uhr, befuhr der Lenker eines Kleintransporters in Traitsching auf Höhe des Haselfeldweges einen Forstweg, welcher parallel zum Pentinger Bach nach Norden verläuft. Aus bislang unbekannter Ursache kollidierte der Fahrer mit einem rechtsseitig befindlichen Baum und kam im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei kippte das Fahrzeug eine Böschung hinab und kam seitlich im  Pentinger Bach zum Liegen.

Anschließend flüchtete der Fahrer vom Unfallort, obwohl aus dem Fahrzeug eine unbekannte Menge Dieselkraftstoff in den Pentinger Bach lief. Dies dürfte für den Fahrer auch geruchsmäßig wahrgenommen worden sein. Da nicht bekannt war, inwieweit der Fahrzeuglenker bei dem Verkehrsunfall verletzt wurde, wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Die Suchaktion, durchgeführt u.a. von Einsatzkräften der Feuerwehren Traitsching, Cham und Sattelpeinstein, blieben erfolglos.

Um eine Gewässerverunreinigung möglichst gering zu halten, wurden von der Feuerwehr drei Wassersperren eingerichtet und das Wasserwirtschaftsamt Regensburg  und das Landratsamt Cham in die Ermittlungen mit einbezogen. Ein Fischsterben etc. war bislang nicht zu verzeichnen.

Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich aufgrund der Unfallörtlichkeit ebenfalls sehr schwierig. Das Fahrzeug wurde auf polizeiliche Anordnung sichergestellt. An diesem entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000.- Euro. Durch die Bergung des Fahrzeuges entstand noch Flurschaden, dessen Höhe noch nicht abschließend geklärt werden konnte. Eine durchgeführte Nachschau durch die Polizei beim Halter des Fahrzeuges verlief bislang negativ. Aufgrund der gesicherten Spuren am Fahrzeug dürfte es jedoch nicht schwierig sein, den Fahrzeuglenker zu identifizieren und zur Rechenschaft zu ziehen.

 

PM/LH