Fahranfänger baut mit überfülltem Auto schweren Unfall

Ein Besuch in einer Chamer Diskothek nahm für sechs Jugendliche aus dem Rodinger Raum heute in den frühen Morgenstunden ein tragisches Ende. Die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren brachen gegen 01.00 Uhr von der Diskothek MIA auf, um sich auf den Heimweg zu machen. Nach nur wenigen Minuten Fahrtzeit krachte der 18-jährige Fahranfänger mit seinem Seat kurz nach der Abfahrt Cham-Süd gegen einen Beton-Fahrbahnteiler auf der Bundesstraße 85.

Das Auto überschlug sich und schlitterte auf dem Dach liegend rund 70 Meter weit. "Wir können uns nicht erklären, wie das Auto gegen den Fahrbahntrenner stoßen konnte", so ein Polizist an der Unfallstelle gegenüber TVA. Alle sechs Fahrzeuginsassen werden bei dem Unfall verletzt. Zwei Jugendliche kommen mit schwersten Verletzungen in Kliniken. Sogar ein Rettungshubschrauber war vor Ort. Die anderen vier Personen kamen mittelschwer- bis leichtverletzt in die Chamer Sana Klinik. Für den Fahranfänger hat der Unfall auch ein polizeiliches Nachspiel. "Weil im Auto eine Person zu viel saß werden wir gegen den Fahrer ermitteln", sagte ein Polizist. Die Bundesstraße 85 blieb rund drei Stunden im Unfallbereich voll gesperrt. Am Auto entstand Totalschaden. Zur Klärung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft Regensburg einen Gutachter eingeschaltet.

MK