Fahndung: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

In Straubing fand letztes Jahr ein bewaffneter Raubüberfall auf eine Tankstelle statt. Der Täter flüchtete ohne Beute - nun wurde eine Fahndung ausgerufen.

+++ Fälschlicher Weise wurde der Raubüberfall anfangs auf vergangenen Sonntag datiert, dieser fand aber schon letztes Jahr, am 28.06.2015 statt! +++

 


 

Am Sonntag, 28.06.2015, gegen 09:15 Uhr, wollte ein bislang unbekannter Mann die OMV-Tankstelle in Straubing, Landshuter Straße, überfallen. Der Kassier befand sich zu dieser Zeit im Außenbereich und das Gebäude war leer. Der Täter ging zu ihm und bedrohte ihn mit einem Messer in der Hand. Der Kassier ließ sich aber nicht beeindrucken und ging einen Schritt auf ihn zu. Damit hatte der Beschuldigte nicht gerechnet und entfernte sich wieder von der Tankstelle. Der Beschäftigte der Tankstelle schaute ihm noch nach und konnte erkennen, wie der Gesuchte mit einem Fahrrad flüchtete.

Der Täter ist ca. 1,80m groß, 18-20 Jahre alt und hat kurze schwarze Haare ohne Scheitel. Er trägt ein blaues Sweatshirt mit Muster oder Aufschrift vorn, schwarze Lederjacke, dunkle knielange Hose, braune Turnschuhe mit weißen Streifen, schwarze Lederhandschuhe und eine Brille mit starker Umrandung. Maskiert war der Mann mit einer schwarzen Sturmhaube.

 

Personen, die sachdienliche Hinweise im Zusammenhang mit der geschilderten Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 09421/868-0 bei der Kriminalpolizei Straubing zu melden.

 

 

PM/MB