EVR: Zwei Jung-Talente bleiben!

Der EV Regensburg konnte Tim Brunnhuber und Philipp Vogel halten und sich für die kommende Spielzeit Verstärkung sichern. Die zwei jungen und vielversprechenden Talente laufen auch in 2016/17 in der Domstadt auf.

Verteidiger Nummer sechs, der offiziell im Aufgebot des Oberligisten steht, heißt Philipp Vogel. Der 18-jährige Chemnitzer geht bereits in sein drittes Jahr in der Oberpfalz. Schon seit der Spielzeit 2014/15, in der er sich zum Ende der Hauptrunde und in den kompletten Playoffs in den Fokus spielte, ist Vogel Teil der Oberliga-Mannschaft. In den beiden abgelaufenen Spielzeiten agierte der Abwehrspieler zudem noch in der DNL-Mannschaft der Domstädter und wurde auch mehrfach in den Kader der U18-Nationalmannschaft berufen. Für die neue Saison ist der Youngster ausschließlich für den Kader von Doug Irwin vorgesehen. Nach elf Vorlagen in 49 Oberliga-Einsätzen wird Vogel bestrebt sein, den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere zu gehen. Weiterhin agiert er hierbei mit der Rückennummer 44.

Ebenfalls seine Chance genutzt hat U18-Nationalspieler Tim Brunnhuber. Der erst 17-jährige Angreifer bekommt einen Vertrag für die Oberliga-Mannschaft und ist hier als fester Bestandteil eingeplant. Vier Hauptrunden-Einsätze in 2015/16 sowie zehn Playoff-Spiele, in denen Brunnhuber sogar sein erstes Tor auf Seniorenebene erzielen konnte, überzeugten die sportliche Leitung des EV Regensburg. Doug Irwin schenkt dem jungen Akteur, der mit der Nummer 91 auflaufen wird, das Vertrauen und wird ihm ausreichend Eiszeit verschaffen. In der DNL-Mannschaft von Stefan Schnabl zählte Brunnhuber zu den Führungsspielern und nahm hier eine wichtige Rolle ein. 37 Scorerpunkte (22 Treffer / 15 Vorlagen) in 46 Spielen halfen hierbei zum Gesamterfolg der Mannschaft 2015/16 maßgeblich mit dazu.

Mit der Vertragsverlängerung dieser beiden Jung-Akteure umfasst der Kader 2016/17 nun offiziell 16 Spieler. Weitere Personalentscheidungen werden zeitnah bekannt gegeben.

 

 

pm/MB