EVR vor Serienauftakt: Fans sollen Vorverkauf nutzen

Der EV Regensburg möchte vor der Serie gegen Leipzig über die Ticketsituation sowie über ein mögliches Spiel fünf informieren.

Für den Serienauftakt am morgigen Dienstag ist die Kulisse von 3.000 Zuschauern bereits knapp durchbrochen. Deshalb bittet der Club seine Fans, sich weiterhin Karten im Vorverkauf zu sichern, um unnötige Wartezeiten an der Abendkasse zu vermeiden. Zu erwerben sind die Tickets online unter www.reservix.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen zum Ticketing gibt es unter www.evregensburg1962.de

Nachdem am abgelaufenen Freitagabend feststand, dass der nächste Gegner Leipzig heißt, wurden sofort die Gespräche mit den dortigen Verantwortlichen aufgenommen. Die Eishalle in Taucha, die 2.500 Zuschauer beherbergen kann, ist eine Zeltlösung, in der es sehr eng zugeht. Im Normalfall gibt es bei den Sachsen ein Gästekontingent von 200 Eintrittskarten, welches aber in Absprache mit den Icefighters auf 300 erhöht wurde. Beim ersten Spiel am morgigen Dienstag werden diese Karten exklusiv in der Donau-Arena am Fanstand unter Block B9 zum Stückpreis von 11 € verkauft. Beide Clubs bitten, dieses Angebot wahrzunehmen, da an den Abendkassen in Leipzig keine Gästekarten verkauft werden.

Außerdem musste Spiel fünf verlegt werden, da am ursprünglichen Termin (30. März) in der Regensburger Donau-Arena eine anderweitige Veranstaltung stattfindet. Als Ausweichspieltag wurde in Absprache mit dem Deutschen Eishockey Bund und Leipzig der 29. März vereinbart, sodass nun die komplette Runde terminiert ist.

Pressemitteilung EV Regensburg/MF