EVR: Aus in den Playoffs – Regensburg verliert gegen Sonthofen

Der EV Regensburg verliert das Spiel gegen Sonthofen 3:2. Barry Noe traf noch in der 59. Minute, aber es reichte nicht mehr für den EV Regensburg. Die Tore für Sonthofen: Voit(5.Minute), Kames(32. Minute) und Hadraschek(38. Minute). Vitali Stähle traf noch für die Regensburger in der 40. Minute. Damit ist die Saison für den EV Regensburg vorbei.

Hier die erste Reaktion von EVR-Chef Ivo Stellmann-Zidek:

„Mit dem Ausscheiden aus den Playoffs ist die Saison für den EV Regensburg leider früher als erhofft beendet.  Natürlich hatten wir alle Lust auf Mehr und uns größere Ziele gesetzt. Leider haben Playoffs im Eishockey ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten. Sport birgt so manche Überraschungen.
Zum Abschluss der Saison 2016/2017 möchte ich mich bei allen bedanken, die maßgeblich daran beteiligt waren, dass Regensburg wieder eine spannende Eiszeit erleben durfte.  Danke an das komplette Eishockey-Team und dessen helfendes Umfeld, danke an die Fans für den Rückhalt und die Treue und herzlichen Dank an alle Sponsoren, die mit ihrer großzügigen Unterstützung diese Saison erst möglich gemacht haben und vielen Dank an alle, die mit ihrer starken, meist ehrenamtlichen Hilfe den EVR gefördert haben.
Jetzt gilt es nach vorne zu blicken. Zusammen mit meinem Team  werde ich in den nächsten Monaten die vergangene Spielzeit analysieren und ein Resümee für die EVR-Zukunft daraus ziehen.  Unsere Energie richtet sich jetzt auf die Vorbereitungen für die neue Saison, mit denen wir ohnehin bereits begonnen haben.“

Einen ausführlichen Bericht zum Spiel aus Sonthofen sehen sie am Sonntag um 18 Uhr bei TVA.