EV Regensburg steht am Freitag mit dem Rücken zur Wand

Der EV Regensburg hat am Abend mit 0:3 gegen den ERC Sonthofen in der Donau Arena verloren. In den ersten 10 Minuten kamen die Hausherren gut in die Partie und erspielten sich einige Möglichkeiten. Doch dann schlugen die Gäste erstmals zu. Nach dem 0:1 agierte die Mannschaft verunsichert und fand nie mehr ins Spiel zurück.

Die Schützlinge von Doug Irwin lieferten teilweise eine indiskutable Leistung ab, wie man sie lange nicht mehr gesehen hat in Regensburg. Die beiden weiteren Treffer für die Gäste waren die logische Konsequenz. Durch diese Niederlage steht der EV Regensburg am Freitag in Sonthofen mit dem Rücken zur Wand. Es steht in der Best-of-Five-Serie 2:1 für Sonthofen. Im Allgäu muss eine ganz andere Leistung her, sonst wäre die Überraschung perfekt und die Saison frühzeitig beendet.

CS