EV Regensburg gewinnt Donau-Derby gegen Deggendorf

EVR gewinnt Derby gegen Deggendorf

Der EV Regensburg hat am Abend das Donau-Derby gegen den Deggendorfer SC mit 4:2 gewonnen. Die Tore für den EVR erzielten Peter Flache, Tim Brunnhuber und 2 × Brandon Wong. Es war der erste Sieg für die Rot-Weißen nach drei Niederlagen in Folge. Bereits am 26.12. bestreitet der EV Regensburg das nächste Spiel, dann geht es nach Schönheide. Der EHV konnte sich in letzter Sekunde vor der Insolvenz retten.

Das Spiel in Kürze

Ein besseres Weihnachtsgeschenk hätte der EVR den Fans nicht machen können. Nach dem vergangenen 0-Punkte Wochenende und der Negativserie konnte der EVR mit einer überzeugenden Leistung 4:2 gewinnen.

Die Aufstellung orientierte sich an den vergangenen Auftritten des EVR, Doug Irwin setzte aber wieder auf Cody Brenner im Tor, dem er nach der U20- WM eine kurze Verschnaufpause gönnte. Erst nach 24 gespielten Minuten fasste sich Peter Flache ein Herz und erzielte nicht nur das 1:0, sondern auch den 100. Saisontreffer des EVR.

Brandon Wong setzte auf Zuspiel von Benedikt Böhm in der 36. Minute einen drauf und erzielte das 2:0.

3. Drittel: es wurde nochmal spannend, denn es ging Schlag auf Schlag. Kyle Gibbons und Jan-Ferdinand Stern glichen aus im Minutentakt zum 2:2. Alles war also wieder offen.

Aber auch dieses Mal war auf die Youngster wieder verlass, Nikola Gajovsky bediente in der 49. Minute mustergültig Tim Brunnhuber, der einen wichigen Akzent setzte zum 3:2. Erst Brandon Wong in der 53. Minute brachte die 2225 Zuschauer zum verschnaufen, es blieb beim 4:2 für den EVR und somit ist die Negativserie beendet.

Am Montag nach Schönheide

Nachdem Schönheide sich doch noch retten konnte vor der Insolvenz und nun doch wieder in den Ligabetrieb der Oberlifa Süd mit einsteigt, reist der EVR am 26.12. in den Osten, ehe es am 28. vor heimischer Kulisse in die nächste Begegnung gegen Schönheide geht.

CS / ER