EV Regensburg gewinnt auch in Peiting

Das zweite 6-Punkte-Wochenende für den EV Regensburg ist perfekt. Mit einem packenden 4:2-Auswärtssieg im oberbayerischen Peiting kann der EVR gut gelaunt die Heimreise antreten. Dabei wurde es vor allem gegen Ende der Partie noch einmal richtig spannend: Erst in der letzten Spielminute machte Nikola Gajovsky mit einem Empty Net-Tor den Deckel drauf.

Die erste halbe Stunde gehörte toremäßig dem EVR, nach 29 Minuten stand es 3:0 durch Tore von Gajovsky, Wong und Flache. Dominic Krabbat konnte für die Hausherren zwar verkürzen, doch dann passierte lange nichts. Erst als Peter Flache in der 51. Minute wegen einer Spieldauerstrafe (Hoher Stock) vorzeitig vom Eis musste und Vitali Stähle kurz darauf wegen eines unkorrekten Körperangriffs eine Zwei-Minuten-Strafe erhielt, kam Peiting in Person Andreas Feuerecker noch einmal ran. Am Ende behielt der EVR aber auch dank eines gut aufgelegten Förderlizenz-Goalies Daniel Fießinger die Oberhand.

Schon am Dienstag geht es für den EVR zum nächsten Auswärtsspiel, Liganeuling Höchstadt wartet ab 18:00 Uhr auf die Domstädter. Am kommenden Wochenende ist spielfrei wegen des Deutschland-Cups.

Mehr zum EVR gibt es morgen Abend ab 18:30 Uhr im Kneitinger Sportstudio.

 

LH