EV Regensburg: Daniel Stiefenhofer erfolgreich operiert

Der EV Regensburg muss auf seinen Verteidiger Daniel Stiefenhofer verzichten. Der Akteur mit der Rückennummer 92 musste sich am gestrigen Donnerstag einer Operation unterziehen.

Am 24. September absolvierte der EV Regensburg ein Blitzturnier beim Deggendorfer SC. Dort wurde Daniel Stiefenhofer im ersten Spiel gegen den EV Landshut von einem Gegenspieler gecheckt und erlitt dabei eine Oberkörperverletzung, die ihm zum sofortigen Spielabbruch zwang. Nach mehrfachen und ausführlichen Untersuchungen sowie nach Rücksprache mit den behandelten Ärzten entschieden sich Daniel Stiefenhofer, der EV Regensburg und die medizinische Abteilung für einen operativen Eingriff. Dieser wurde am gestrigen Donnerstag erfolgreich durchgeführt und Daniel Stiefenhofer konnte bereits die Klinik wieder verlassen und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Laut erster Diagnose fällt der Verteidiger zehn bis zwölf Wochen aus, bekommt aber auch vom EV Regensburg diese Zeit um vollumfänglich zu genesen und zu regenerieren.

 

PM/CS