Etterzhausen: Auto krachte in Ampelanlage

Die Polizei in Nittendorf berichtet von einem spektakulären Unfall, der sich am Dienstag in Etterzhausen (Lkr. Regensburg) ereignet hat:

Um 17.00 Uhr fuhr ein 81jähriger Mann mit seinem Auto in Richtung Regensburg. Nach eigenen etwas fragwürdigen Angaben sei er über den Rückspiegel von der abendlichen tiefstehenden Sonne geblendet worden. Dadurch war er abgelenkt und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er fuhr eine Böschung hinauf und stieß dabei gegen eine Treppe mit Geländer sowie eine Fußgängerampel mit Schaltkasten.

Die Ampel war dadurch nicht mehr betriebsbereit. Der Rentner blieb glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden am Pkw und den Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf mindestens 15.000 Euro. Von großem Glück kann auch gesprochen werden, dass zur Unfallzeit kein Gegenverkehr herrschte und an der Ampelanlage und auf dem Gehweg keine Fußgänger warteten oder unterwegs waren.

Nach Angaben der Polizei ist nun natürlich die schnelle Reparatur der Fußgängerampel sehr wichtig, da diese auch von vielen Schulkindern genutzt wird. Weiter wird man auch prüfen ob der 81 Jahre alte Mann noch ohne Weiteres am Straßenverkehr teilnehmen kann.

PM/MF