Etterzhausen: 25 Personen in Räuberhöhle – Anzeige wegen Corona-Verstößen

Am Samstagabend hat die Polizei in der Räuberhöhle bei Etterzhause eine Gruppe von 25 Personen angetroffen, die dort gecampt haben. Nachdem alle Teilnehmer gegen die geltenden Corona-Regeln verstoßen hatten, wurden sie angezeigt und das Camp aufgelöst. 

Die Polizeimeldung der PI Nittendorf:

Nach entsprechender Mitteilung wurde am Samstag, 27.03.2021, gegen 17.45 Uhr in der Räuberhöhle bei Etterzhausen eine 25 köpfige Personengruppe festgestellt, die bei Lagerfeuer und Musik campierte. Unter den Betroffenen befanden sich mehrere Personen, die bereits am Freitag als naturnahe Camper in einem Sinzinger Ortsteil aufgefallen waren.

Da die Kontaktbeschränkungen nicht eingehalten wurden und die Beteiligen weder auf Mindestabstände und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes achteten, wurde das Camp mittels Platzverweisen aufgelöst.

Alle Teilnehmer werden nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt. Der Verantwortliche für das Lagerfeuer muss zusätzlich noch mit einer Anzeige nach dem Bayer. Naturschutzgesetz rechnen, da er im Landschaftsschutzgebiet eine Feuerstelle betrieb.

 

PI Nittendorf/MB