Essing: Münchner stürzt beim Klettern ab und verletzt sich schwer

Am Samstag wollte ein Münchner wohl den besonderen Kick beim Wandern und wich vom ausgewiesenen Wanderweg ab. Er stürzte in die Tiefe und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Am 23.09.2017 zwischen 16.15 Uhr und 16.50 Uhr wanderte ein 41-jähriger Münchner nahe des sogenannten „Maifelsen“ bei Essing. Der Mann benutzte hierbei offenbar keinen ausgewiesenen Wanderweg. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte er alleinbeteiligt ab und musste schwer verletzt mittels eines Rettungshubschraubers im Zusammenwirken mit der Bergwacht Kelheim gerettet und in die Uniklinik Regensburg verbracht werden. Ein Fremdverschulden ist nach derzeitigem Ermittlungsstand auszuschließen.

 

PM/EK