Erstmals Wallfahrt beim Katholikentag

Beim Katholikentag in Regensburg haben sich am Samstag rund 250 Pilger auf eine Wallfahrt begeben. Sie führte zur Madonna nach Neukirchen am Heiligen Blut nahe der tschechischen Grenze. Dorthin kamen 25 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs auch Gläubige aus dem Nachbarland. Ziel der ersten Wallfahrt auf einem Katholikentag überhaupt sei es, eine Brücke zwischen Bayern und Böhmen zu schlagen, teilten die Veranstalter mit. Regensburgs Bischof Rudolf Voderholzer sei auch dabei. Beim großen Laientreffen in der Domstadt selbst haben Besucher am vierten Tag zum letzten Mal die Möglichkeit, Diskussionsrunden, Workshops oder Konzerte zu besuchen.

Mehr dazu sehen Sie heute Abend ab 18:45 in unserer Sondersendung zum Katholikentag und dann stündlich in der Wiederholung.

 

dpa / 31.05.2014