Ernst-Reuter-Platz: Dritter Zeuge gesucht

Wie bereits ausführlich berichtet, kam es am 21.06.2015, gegen 03.45 Uhr, im Bereich der Maximilianstraße zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern und einer Gruppe von drei Männern.

Am Ernst-Reuter-Platz schließlich eskalierte der Streit, in dessen Verlauf ein bislang Unbekannter aus der Dreiergruppe auf die beiden jungen Männer einschlug. Einer der Geschädigten, ein 25-Jähriger, erlitt leichte Verletzungen. Sein Begleiter, ein 26-Jahre alter Mann wurde schwer verletzt und befindet sich noch im Krankenhaus.

Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen steht nun fest, dass der Schläger und seine beiden Begleiter in Richtung D.-Martin-Luther-Straße/Ostenallee flüchteten und dabei von zwei Zeugen verfolgt wurden. In der Grünfläche bei der Ostenallee gelang es den Zeugen die Begleiter des Täters zu stellen. Als ein weiterer Zeuge hinzukam, entschlossen sich die beiden Verfolger die Polizei zu alarmieren, während der dritte Zeuge das Duo festhalten sollte. Als die Polizei an der Örtlichkeit eintraf, hatten die Begleiter des Täters jedoch bereits das Weite gesucht.

Dieser dritte Zeuge ist der Polizei bis dato nicht bekannt und wird dringend gebeten, sich zu melden. Laut Zeugenaussagen waren in der o. g. Grünfläche noch weitere Zeugen zugegen, die die Verfolgung bzw. die Festhaltung beobachteten. Auch diese Personen haben sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet und werden ebenfalls  gebeten sich unter der Rufnummer: 0941/506-2888 mit der Kripo Regensburg in Verbindung zu setzten.

PM/MF